2018 – Es geht wieder los mit Boßeln …

Der weit über die Grenzen Ostfrieslands hinaus bekannte Sportwettkampf wird bereits seit vielen Jahren auch beim TC Everloh als erste Veranstaltung des Jahres angeboten. Immer im Wechsel geht es durch die Feldmarkt nahe der Ortschaften Everloh und Northen oder „rund um den Gehrdener Berg“. 2018 war wieder der Gehrdener Berg Austragungsort, so dass sich zum Treffpunkt vor der Sparkasse 15 Vereinsmitglieder eingefunden hatten. Angemessene Kleidung, mit individueller Marschverpflegung ausgestattet und bei bester Laune trotz der unsicheren Wetterlage konnte der ausrichtende Festausschuss erfreut die Teilnehmer begrüßen und die Teilnahmebedingungen bekanntgeben. Zunächst ging es „kampflos“ über die Bahnhofstrasse in Richtung Alte Ziegelei, zum Ziegeleiweg. Hier war der Startpunkt und die ersten Werfer der eingeteilten Mannschaften konnten ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen. Da nicht jeder Wurf so gelang, wie der Werfer es beabsichtigt hatte, gab es heitere Diskussionen über die jeweilige Wurftechnik und den Verlauf der Kugel. Begleitet wurden die Würfe durch die wetterbedingten Verhältnisse auf den Straßen und Feldern, so dass die Geschwindigkeit der geworfenen Kugel häufig durch Pfützen und/oder Dreckklumpen gebremst oder „aus der Bahn“ gebracht wurde. Die Wettkampfstrecke führte über den Feldweg westlich des Gehrdener Berges bis zum Vereinshaus des Hundevereines PHV. Hier war nach Genehmigung durch den Vorstand des PHV vom Festausschuss TCE der Verpflegungsstand mit Schmalzbroten, Süßigkeiten, kalten und warmen Getränken vorbereitet. Nach der willkommenden Wettkampfpause führt die weitere Boßelstrecke über die Waldspazierwege im Gehrdener Berg. Beendet wurde der Wettkampf – zur Freude aller ohne Niederschlag - am Ausgang des Berges in Höhe des Klinikums. Von hier ging es zum Abschluss auf direktem Weg in den „Ratskeller“ am Gehrdener Marktplatz. Mit dem vorbestellten Grünkohl und seinen typischen Beilagen sowie den alternativen Gerichten aus der Speisekarte des Restaurants konnten sich die nunmehr 25 Teilnehmer nach dem anstrengenden Wettkampf, der erneut unentschieden endete, wieder erholen. Gestärkt, gewärmt und mit neuen Informationen ausgestattet blieb das Fazit – ein gelungener Tag im Kreise der Vereinsmitglieder. Wiederholung garantiert!

Tennis-Club-Everloh auf Städtefahrt

Seit mittlerweile 12 Jahren lädt der Verein jeweils zum letzten Wochenende im September seine Mitglieder zu einer Städtefahrt ein, die in diesem Jahr zum 4. Mal als zweitägige Veranstaltung durchgeführt wird! Geplant war eine Fahrt in die nordrhein-westfälische Hauptstadt Düsseldorf! Nach einer pünktlichen und entspannten Zugfahrt erreichten die 34 Teilnehmer das 300 m vom Hauptbahnhof liegende „InterCity- Hotel“! Um 14:00 Uhr war der erste Programmpunkt vorgesehen. Am Treffpunkt „Apolloplatz“ unter der Rheinkniebrücke, vor dem von Bernhard Paul (Cirkus Roncalli) ganzjährig betriebenen „Apollo-Theater“, wurden die Teilnehmer zu einer kombinierten Stadtführung begrüßt! Aufgeteilt in 2 Gruppen begann die durch die Zusammenlegung von thematischen Angeboten auf 3 Stunden erweiterte Stadtführung in dem sehr modernen und architektonisch interessanten Medienhafen und endete an den Höhepunkten der rustikalen und sehenswerten Altstadt von Düsseldorf. Die zeitlich ambitionierte Stadtführung war sicherlich anstrengend, wobei die „körperliche Belastung“ durch die kurzweilig vorgetragenen Informationen von sehr kompetenten Stadtführerinnen erträglich gestaltet werden konnte! Im Anschluss an die Stadtführung hatten die Teilnehmer Gelegenheit, die Sehenswürdigkeiten der berühmten und reizvollen Altstadt individuell zu erkunden. Für die einen war die „Kö“ (die berühmte Einkaufsmeile Königstrasse) das Ziel, für andere das als Traditionslokal bekannte Brauhaus „Zum Uerige“, für jeden „Geschmack“ gab es also ausreichend Angebote. Für den gemeinsamen Abend war in einem anderen Traditionslokal, dem Brauhaus „Zum Schlüssel“, ein separater Raum reserviert, um bei den vorbestellten Gerichten und den Angeboten der Hausbrauerei einen unterhaltsamen Abend zu verbringen! Das sich danach noch „Neugierige“ fanden, die das ausschweifende Leben in der Düsseldorfer Altstadt erleben wollten, war zu erwarten. Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel war eine Schiffspassage auf dem Rhein geplant. Ein kleiner Spaziergang bei herrlichem Wetter zum Ableger an der „Pegeluhr“ am Rheinufer war der passende Beginn eines tollen Tages! Auf dem Ausflugsschiff der „Weißen Flotte“ waren Plätze inclusive Bewirtung reserviert, so dass sich die Schiffspassage bei herrlichem Sonnenschein flussabwärts mit dem Ziel „Kaiserswerth“ als willkommende Einlage darstellte. Abgerundet wurde die Schiffspassage durch den Kapitän, der die Passagiere über den Bordlautsprecher mit Liedern aus den nach seiner Auffassung „Hotspots der 50-er–Jahre“ überraschte. Die Teilnehmer waren allerdings eher der Meinung, dass es sich bei den Liedern um Liedern aus den „30-er-Jahren“ handelte! Nachdem sich der erste „Kulturschock“ gelegt hatte, wurde mitgesungen und zu den Liedern geschunkelt. Das der eine oder andere vor dieser „Musik der Hans Albers &Co - Zeit“ flüchten und „über Bord“ springen wollte, hat dem Vergnügen keinen Abbruch getan. In „Kaiserswerth“ - seit 1929 ein Stadtteil von Düsseldorf - angekommen, lockten die historische Altstadt mit den netten kleinen Gassen, die entzückenden Häuser am Marktplatz, die Ruinen der Kaiserpfalz von Kaiser Friedrich I - genannt Barbarossa - aus dem 12. Jahrhundert (1174-1184) und die vielfältigen gewerblichen sowie kulinarischen Angebote. Das „Kaiserswerth“ bereits 1181 die Stadtrechte erhielt und damit 107 Jahre älter ist als Düsseldorf, war den meisten Teilnehmern nicht bekannt! Aber – auch ein noch so kurzweiliger und mit herrlichem Wetter begleiteter Ausflug geht einmal zu Ende. Die Rückfahrt nach Düsseldorf erfolgte mit der S/U – Bahn. Nach Aufnahme der Koffer aus dem Hotel ging es mit der Bahn wieder zurück nach Weetzen. Die Rückfahrt war geprägt durch die veröffentlichten Prognosen bzw. später dann Hochrechnungen über das Ergebnis der Bundestagswahl, die bereits zu den ersten Diskussionen führten. Da alle Teilnehmer per Briefwahl ihr demokratisches Recht wahrgenommen hatten, waren die zukünftigen Möglichkeiten Themen des Austausches! Aber alle waren sich nach Erreichen des Bahnhofes Weetzen einig, die Fahrt war wieder in jeder Hinsicht ein voller Erfolg!

Ausblick Trainingslager Kärnten 2018

Auch das Tennisjahr 2017 neigt sich nun wieder so langsam dem Ende zu, unser Vereinsturnier war ja leider zumindest sportlich "in's Wasser" gefallen, dafür war der Flammlachs am Abend aller Güte - Dank nochmals an Ilona und Heinz! Die Städtefahrt am 23./24.09. steht bevor - Denkt daher an die Briefwahl!!! - und zu unserem Abschlußfest am 28.10.2017 ist auch nicht mehr lange hin!. Dazu wird sich der Festausschuß noch zeitgerecht melden. Wir möchten heute bereits alle interessierten Sportfreunde für die Teilnahme am Trainingslager in Kärnten auffordern, sich kurzfristig - spätestens bis 22.10.2017 - bei Paul oder bei mir zu melden, damit wir die Flüge und mögliche Zugverbindungen buchen können. Je früher desto günstiger, insbesondere nach den Erfahrungen der letzten Jahre und den ständigen Nachrichten über die Entwicklungen bei einigen Fluggesellschaften, möchten wir kurzfristig reagieren können. Den Sportfreundinnen, die ihre Männer großzügig in die Ferne verabschieden, wünschen wir schon jetzt eine "ruhige" Woche!!! Für das Trainingslager - wir planen wieder 5 Übernachtungen - haben wir ein Zeitfenster vom 16.04.-26.04.2018 vorgesehen. Wir brauchen für eine angemessene Buchung ein wenig Spielraum, daher dieses Zeitfenster! Wir sind pünktlich zur Saisoneröffnung am 29.04.2018 zurück! Im Namen der Organisatoren und mit sportlichem Gruß Jürgen Ermerling

Besuch auf dem “Baumwipfelpfad”

Im Jahresprogramm 2017 war für die Mitglieder des TC Everloh der Besuch des “Baumwipfelpfades” (BWP) in Bad Harzburg vorgesehen. 21 Mitglieder trafen sich am Samstag, 15.07.2017, am Bahnhof in Weetzen. Mit der S-Bahn ging es zum Hbf Hannover und von hier weiter mit einem “Errix-Zug” direkt nach Bad Harzburg. Nach einem kurzen Spaziergang durch die reizvolle und erstaunlich saubere Innenstadt mit sich anschließender Fußgängerzone erreichte man das “BurgBergCenter” an der Talstation der Seilbahn. Mit Kombikarten für eine Seilbahnfahrt und den Eintritt in den Baumwipfelpfad ging der Tagesausflug zunächst mit der Seilbahn auf den 483 m über NN hohen und reizvollen Burgberg, um hier bei einem herrlichen Blick auf den “Brocken” sowie in das “weite Land” das gute Wetter zu genießen. Eine kurze Einkehr in das neu eröffnete Gast – und Logierhaus “Aussichtsreich” rundete den Aufenthalt auf dem Burgberg ab. Nach einem kurzen Abstieg auf einem gut begehbaren Weg erreichten die Teilnehmer die Rückseite des BWP als Treffpunkt für eine Führung. Die Führung hatte die Geschäftsführerin des BWP übernommen, die die Teilnehmer professionell mit enormen Fachwissen und überzeugenden Darstellungen beeindruckte. Keine Frage blieb unbeantwortet. Ob es sich um Themen zur Entstehung, Finanzierung, zum Bau und natürlich zur Natur um den Pfad handelte, jede Frage wurde in einer den Besuchern zugewandeten Art beantwortet. Nach gut 11/2 Stunden - vollgepackt mit Informationen - ging der Weg zurück zum Bahnhof, allerdings mit einer Unterbrechung im Restaurant “Braunschweiger Hof”. Hier hatten die Organisatoren einen Raum reserviert, in dem neben jetzt auch notwenigen kühlen Getränken die vorher bestellten Gerichte serviert wurden. Die Rückfahrt war dann noch geprägt von den Erlebnissen am BWP. Alle waren sich einig, die Fahrt nach Bad Harzburg hat sich gelohnt, war hoch interessant und sehr kurzweilig. Der BWP bietet ein interessantes und sehenswertes Ziel auch für einen individuellen Tages - Ausflug. Ein Besuch ist in jeder Hinsicht empfehlenswert!

Info

Nachdem unsere Reinigungsfirma IBR aus persönlichen Gründen mit Ablauf des Jahres 2016 die Reinigung unseres Clubhauses aufgegeben hat, ist es uns gelungen, eine neue Firma zu gewinnen. Es handelt sich um die Firma "Rundum Service" aus Gehrden. Eine Vereinbarung mit nachfolgendem Inhalt wurde geschlossen: Die Reinigung beginnt am 22.04.2017 mit einer Grundreinigung des gesamten Clubhauses. Danach erfolgt die wöchentliche Reinigung der Umkleidekabinen und der Sanitäranlagen, erstmalig am 12.05.2017. Bei Problemen bitte den Vorstand informieren!

Jahreshauptversammlung 2017

Die JHV 2017 fand am 16.03.2017 mit 27 stimmberechtigten Mitgliedern und dem Ortsbürgermeister von Everloh, Herrn Hartmut Hische, im Clubhaus statt. Besonderheiten hat es nicht gegeben, das Protokoll ist zwischenzeitlich allen Mitgliedern per Email zugegangen. Die Termine für das Jahr 2017 wurden besprochen und von der Versammlung genehmigt. Sie sind in der Terminübersicht eingearbeitet. Als Hinweis sei hier angemerkt, dass die für den 16.07. vorgesehene Fahrradtour zugunsten des Besuches des "Baumwipfelpfades" in Bad Harzburg am Samstag, den 15.07.2017, abgesagt worden ist.

Einladung zu den Stammtischen

Auch 2017 veranstalten die Mitglieder des TCE ihre regelmäßigen monatlichen Stammtische vom Mai - August, grundsätzlich wie immer am letzten Mittwoch im Monat. Allerdings wird der 1. Stammtisch im Monat Mai 2017 vorverlegt auf Mittwoch, den 24.05.2017. Hintergrund ist, dass wir einer befreundeten Organisation für ein "Wildschwein - Grillen" unsere Anlage zur Verfügung gestellt haben. Die Veranstaltung wird am Nachmittag beginnen und am frühen Abend enden! Ansonsten finden die Stammtische wie gewohnt - im Monat Juni am 28.06., im Juli 26.07. und im August am 30.08.2017, jeweils ab 19:00 Uhr, auf unserer Anlage am Gut Erichshof statt. Zu diesen Stammtischen sind neben den Mitgliedern auch Gäste herzlich Willkommen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Frauen in der „Sommerunde“

Nach Jahren ohne Punktspielbetrieb haben sich engagierte Frauen entschieden, in diesem Jahr wieder "anzugreifen"! Aus Sicht des Vorstandes ist diese Mannschaftsbildung eine sehr positive Entwicklung, die freudig aufgenommen und mit der Zusage der Unterstützung begleitet wird. Die Anmeldung zur "Sommerunde" auf der Ebene der Region Hannover wurde vom Sportwart zeitgerecht erledigt, so dass das 1. Spiel am 19.05.2016 in Pattensen stattfinden kann. Alle näheren Informationen über den Spielplan dieser "Sommerunde" sind unter dem "Link Termine" nachlesbar. Vorstand und alle Vereinsangehörigen wünschen der Mannschaft viel Erfolg und hoffen auf eine jährliche Fortsetzung!